Band VI – Pause aus Vernunft

Manchmal ist es gut, den Stift zur Seite zu legen. Strenge Ziele zu verfolgen, bedeutet leider auch, sich in Not zu bringen. Deutlich spürte ich den Zeitdruck, der mich zu einer schnelleren Gangart drängen wollte. Ich entschied mich dem zu widersetzen. Die „Höllen“ sind zu wertvoll, ihre Qualität auf diese Art zu gefährden, wäre Dummheit. Somit entschied ich mich zu folgendem Weg: Nun wird der Textblock für Band IV vorbereitet, die Lektorantsarbeit von Band V gegengelesen, um ihn dann zur Nacharbeit ins 2. Lektorat zu geben. Auf diese Weise kann in 2021 das Ziel gehalten werden, die Bände IV und V zu veröffentlichen. Für das Jahr 2022 sind bereits Lesetermine dieser Teile in Verhandlung.

Erst danach will ich mich abseits jeden Drucks konzentriert dem Ende des Buches widmen, um dann sofort mit Band VII (Hochmittelalter) fortzufahren.

Soviel darf verraten sein: Ungefähr 350 Seiten der Höllen VI stehen und sind bereits einmal überarbeitet. Wir stehen kurz vor dem Jahr 1000 v. Chr., Otto, den sie den Großen nennen, wurde ins Grab getragen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.